Die KommAustria (zwei Juristen, ein Techniker, zwei Mitarbeiterinnen für die Presseförderung) vergibt TV- und Radiolizenzen, überwacht, ob Private Werbe- und Programmregeln einhalten.

Dabei unterstützt sie die Rundfunk- und Telekomregulierung (RTR). Sie verwaltet zudem Fernsehfilm- und Digitalisierungsfonds.

Beim Bundeskommunikationssenat beruft man gegen Bescheide der KommAustria. Er entscheidet, ob der ORF Programm- und Werberegeln einhält. (DER STANDARD, Printausgabe, 7.5.2004)