Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/EPA/NASA
Pasadena - Nach einer sechswöchigen Geländetour über den Roten Planeten hat der Mars-Rover "Opportunity" einen stadiongroßen Krater erreicht. Die NASA veröffentlichte im kalifornischen Pasadena eine spektakuläre Panoramaaufnahme des Einschlagkraters "Endurance" (Ausdauer), in dem der Rover nach weiteren Wasserspuren suchen soll. Das Bild zeigt mehrere freigelegte Gesteinsschichten an den Kraterinnenwänden.

"Es ist der bisher spektakulärste Anblick, den wir von der Marsoberfläche gewonnen haben, sowohl vom wissenschaftlichen Wert her als auch rein wegen der Schönheit", kommentierte der Chefwissenschaftler für die Instrumente an Bord von "Opportunity", Steve Squyres von der Cornell-Universität in Ithaca (US-Bundesstaat New York). In den nächsten Tagen soll der Rover den Krater umkreisen und nach einer möglichen Abstiegsroute suchen.

Nachdem "Opportunity" kürzlich im wesentlich kleineren "Eagle"- Krater Spuren von vergangenem Wasser entdeckt hatte, solle die Untersuchung von "Endurance" nun die Frage beantworten, wie der Mars vor dem Verdampfen dieser letzten salzigen Wasserlacken ausgesehen habe. Zunächst müsse aber entschieden werden, ob "Opportunity" vor dem Abstieg in den Krater, aus dem der Rover möglicherweise nicht wieder herauskomme, noch andere Ziele untersuchen solle.(APA/dpa)