Die Österreich-Tochter des italienischen Internet-Providers Tiscali bietet jenen Kunden, die einen Breitband-Internet-Zugang wollen, abseits der Ballungsräume wohnen und keine Möglichkeit für einen Zugang über ADSL oder Kabel haben, einen breitbandigen Internetzugang via Satellit. Damit könne ab sofort bis zu sechs Mal schneller als mit ISDN im Internet gesurft werden, hieß es am Freitag in einer Pressemitteilung.

Übertragung

Über "Tiscali SAT" könnten Daten über Satellit zu 400 Kilobit/Sekunde empfangen und mit bis zu 128 Kilobit/Sekunde versendet werden, es sei dazu weder ein zusätzlicher Internetzugang noch ein Telefonanschluss notwendig, hieß es. Durch diese Technologie sei Breitband-Internet "erstmals wirklich an jedem Ort in Österreich verfügbar", sagte Tiscali Österreich-Technikvorstand Georg Chytil.

Einmalig

Die Einrichtung eines Satelliten-Zugangs koste einmalig 1.620 Euro (inkl. MWSt.), der Kunde erwerbe damit auch die gesamten Komponenten, die Vor-Ort-Installation und das Einrichten des Internetzuganges sei inkludiert. Die monatlichen Kosten betragen laut Tiscali 96 Euro. (APA)