Bild nicht mehr verfügbar.

Grafik: Archiv
Der schnelle Griff zum Hamburger - oder doch besser ein einfaches Gericht mit gesundem Inhalt? - Den Weg zu letzterem wollen jetzt die Wiener Sozialmedizinerin Univ.-Prof. Dr. Brigitte Kwizda-Gredler und die Ernährungswissenschafterin Mag. Christine Haberzettl mit einem Online-Kochbuch ("Healthy Fast Food") eröffnen, das man jetzt im Internet gratis abrufen kann. "Nachschlagen" lohnt sich jedenfalls.

Unerfreulicher Zeitdruck

"Im hektischen Arbeits- und Schulalltag bleibt wenig Zeit zum Einkaufen und Kochen. Mit knurrendem Magen versuchen viele Menschen, schnell etwas zu essen. Sie greifen zu 'Fast Food' im herkömmlichen Sinn. Es macht zwar satt, schmeckt oft aber nicht wirklich - und auf die Dauer ist es weder ausgewogen noch figurfreundlich", erklärte Univ.-Prof. Dr. Brigitte Kwizda-Gredler zu ihrem neuen Projekt.

Tipps

Bemeinsam mit Mag. Christine Haberzettl hat sie deshalb Rezepte für gesundes Fast Food ohne drohendes "Fettbauch-Risiko" zu dem Online-Kochbuch zusammen gefasst. Hinzu kommen wichtige Informationen zur Ernährung.

Die Sozialmedizinerin: "Wir haben dabei auch ganz moderne Trends wie Finger-, Ethno-, Brain- und Mood-Food sowie Healthy Snacking berücksichtigt. Essen soll Spaß machen, schmackhaft, abwechslungsreich, kreativ, leicht, heutzutage auch im Nu zubereitet sein und dem Nährstoffbedarf entsprechen."

Vorurteile beseitigen

Im Endeffekt geht es aber auch um den Abbau von Vorurteilen und fragwürdigen Exzessen. "Sie glauben, gesundes Essen schmeckt 'fad' und besteht ausschließlich aus rohem Gemüse, 'Körndlfutter' und wenig bis gar keinem Fleisch?", wird in der Einleitung eine rhetorische Frage gestellt. Das Gegenteil wollen die Autoren beweisen - und dabei auch gleich fragwürdigen Hungerkuren als "Notausgang" zu einer falschen Ernährung den Kampf ansagen.

Ergänzt wird das Kochbuch durch aktuelle, wissenschaftlich fundierte Informationen zum Thema Ernährung, Tipps zum Kalorien Sparen und spezielle Empfehlungen für Suppen- und Gemüsemuffel. Allgemeine Küchentipps sowie eine kleine Lebensmittelkunde runden das Internet-Nachschlagewerk für Jugendliche, Singles, Berufstätige, (Groß)Eltern ab.

In regelmäßigen Abständen sollen auf der Homepage auch neue Rezepte und Küchentipps auftauchen. "Bleiben Sie am (gesunden) Fast Food-Kochlöffel", heißt die Devise. (APA)