Hamburg - Der deutsche Fußball-Teamtorhüter Oliver Kahn hat sich von seiner Freundin Verena getrennt. Unmittelbar nach seinem Fehlgriff im Bayern-Tor, der den Sieg und damit den Titel-Gewinn von Werder Bremen einleitete, machte er am Samstag Schluss: "Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem unsere Beziehung nicht mehr so funktionierte, wie wir uns das einmal vorgestellt hatten", sagte der 34-Jährige der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe).

Einen Zusammenhang zwischen seinem Patzer im Spiel und seiner Liebeskrise, wegen der es dem Blatt zufolge schon am Mittwoch ein langes Gespräch gegeben hatte, schloss der Torhüter aus: "Das jetzt dafür als Ausrede zu verwenden, das wäre mir zu billig. Es stimmt auch nicht. Ich habe einen Fehler gemacht, ich ärgere mich am meisten darüber. Aber ich konnte schon immer das Private vom Sportlichen trennen. So auch diesmal."

Auf die Frage, ob er jetzt zu seiner Frau Simone zurückkehren werde, sagte Kahn: "Das eine hat mit dem anderen nicht zu tun." Seiner Frau, von der er seit einem Jahr getrennt lebte, sei er "freundschaftlich verbunden, schon allein wegen der Kinder". Nach der Trennung von der 23-jährigen Verena werde er "erst mal alleine leben". (APA/AP)