"Der Riss", Acryl/Kreide auf Leinwand, 2003
Bild: Monika Herschberger
Im Zentrum des aktuellen Zyklus der österreichischen Malerin Monika Herschberger stehen drei Farben - "Rot.Weiß.Schwarz" – die in der matriarchalen Mythologie die drei Antriebskräfte – sozusagen eine Trinität des Seins - im menschlichen Lebensrhythmus symbolisieren:

Rot steht hierbei für Eros & Fruchtbarkeit, Weiß für die Geburt, den Neuanfang und Schwarz für den Tod, das Ende des Zyklus, der den neuen Keim bereits in sich trägt.

Mittels der verwendeten Materialien wie Kreide, Asche, ... wird die Archaik dieser Farben unterstrichen - weiters durch die Verwendung von Jute - oftmals unbespannt und mit Bambus befestigt - womit ein ähnlicher Charakter wie die in der Steinzeit verwendeten Tierhäute erreicht werden soll. (red)