Graz - Russland als Länderspiel-Gegner des A-Teams ist in den Analen des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) erst ein einziges Mal registriert. Die Premiere liegt schon fast zehn Jahre zurück. Am 17. August 1994 unterlag Österreich im Klagenfurter Wörthersee-Stadion dem russischen "Bären" sang- und klanglos 0:3.

Ein Ergebnis, das der Wiener Herbert Prohaska nie vergessen wird. Der damalige ÖFB-Teamchef von Wohlfahrt, Herzog, Feiersinger und Co. bot nämlich nach dieser Schlappe noch am selben Abend aus Enttäuschung seinen sofortigen Rücktritt an, den Ex-ÖFB-Präsident Beppo Mauhart jedoch nicht annahm. Walter Schachner wurde in diesem Match als Teamspieler verabschiedet, durfte die ersten 17 Minuten (64. Länderspiel) mitspielen.

14 Mal gegen die UdSSR

Die UdSSR, die Vorgängerin des heutigen Russlands, war insgesamt 14 Mal Kontrahent der rotweißroten Elite-Kicker. Die Sowjets, bei denen u.a. vor allem auch Ukrainer mitkickten, gehörten zu jenem Dutzend Ländern, die gegen Österreich mit sieben Siegen, drei Remis und vier Niederlagen (19:13 Tore) eine positive Länderspiel-Bilanz aufweisen.

Letzter Sieg vor 34 Jahren

Der letzte Sieg einer ÖFB-Mannschaft gegen die frühere UdSSR liegt sogar fast 37 Jahre zurück. Am 15. Oktober 1967 gab es im Wiener Prater durch ein Tor des Rapidlers Poldl Grausam in der EM-Qualifikation ein 1:0. Seit damals reichte in sechs Vergleichen gerade nur zu zwei Unentschieden. Danach folgte gegen Russland das 0:3. (APA)

ÖFB-Bilanz gegen die Sowjetunion (14 Spiele: vier Siege, drei Remis, sieben Niederlagen/13:19 Tore):

 1958 (Boraas):    0:2 (WM-Endrunde)
 1960 (Wien):      3:1 (Tore: E. Hof 2, 
                        Flögel)
 1961 (Moskau):    1:0 (Rafreider)
 1964 (Wien):      1:0 (Glechner)
 1965 (Moskau):    0:0
 1966 (Wien):      0:1 (Woronin)
 1967 (Moskau):    3:4 (EM-Quali/E. Hof,  
                        Wolny, Siber)
 1967 (Wien):      1:0 (EM-Quali/Grausam)
 1968 (Leningrad): 1:3 (E. Hof)
 1976 (Wien):      1:2 (Rinker bzw. Minajew 2)
 1983 (Wien):      2:2 (Pezzey, Gasselich 
                        bzw. Rodjonow, Blochin)
 1985 (Tiflis):    0:2 (Demjanenko, Protassow)
 1988 (Kiew):      0:2 (WM-Quali/Michai- 
                        litschenko, Sawarow)
 1989 (Wien):      0:0 (WM-Quali)
Bisher einziges Länderspiel gegen Russland am 17. August 1994:
  • Österreich - Russland 0:3 (0:1)
    Klagenfurter Wörthersee-Stadion, 10.000, Vassilios Nikakis/GRE. Tore: Bestschastnich (42.), Nikiforow (52.), Simutenkow (82./Foulelfmeter)

    ÖFB-Aufstellung von damals: Wohlfahrt (ab 46. Konrad) - Lainer - W. Kogler, Pfeffer - F. Aigner (74. Schöttel), Hütter, Herzog (56. Prosenik), Stöger (56. Flögel), Feiersinger - Schachner (17. Cerny), Hasenhüttl (83. Wetl)