Wien - Die börsenotierte Wiener Beteiligungsgesellschaft Unternehmens Invest AG (UIAG) Unternehmens Invest AG (UIAG) will sich am niederösterreichischen Büromöbelhersteller Bene beteiligen. Derzeit werden Verhandlungen "auf exklusiver Basis" mit der UIAG über eine mögliche Kooperation geführt, wie es am Montag in einer Aussendung heißt.

"Bene-Börsegang nicht auszuschließen"

Ziel der künftigen Zusammenarbeit sei es, mit zusätzlichem Eigenkapital die führende Marktposition von Bene in Österreich weiter auszubauen und die bereits vorhandenen Vertriebssysteme in West- und Osteuropa, sowie im Nahen Osten und in Asien zu stärken. Ein Börsengang von Bene in einigen Jahren sei nicht auszuschließen, geht aus der Aussendung hervor.

Über darüber hinausgehende Informationen sei beiderseitiges Stillschweigen vereinbart worden. Details der Zusammenarbeit würden bei einer gemeinsamen Pressekonferenz Anfang bis Mitte Juli bekannt gegeben, hieß es weiter. (APA)