Hannover - Die weltgrößte Computermesse CeBIT platzt in diesem Jahr aus allen Nähten. Die Zahl der Aussteller hat sich in den vergangenen Wochen gegenüber den bisherigen Planungen nochmals um 300 erhöht. Wie die Deutsche Messe AG am Mittwoch eine Woche vor Beginn der Mega-Messe mitteilte, sind vom 24. Februar bis 1. März nun 7.800 Aussteller in den 26 Messehallen in Hannover präsent, das sind 400 mehr als im Vorjahr. Fast 3.000 Aussteller kommen aus dem Ausland. Themenschwerpunkt sind das Internet und der elektronische Handel sowie zahlreiche Neuheiten bei Geräten und Software. Erstmals bietet die CeBIT in einer eigenen Halle eine Job-Börse für Berufe rund um Computer und Telekommunikation.(APA/dpa)