Cisco hat das Carrier Routing System CRS-1, den laut eigenen Angaben schnellsten Router aller Zeiten, vorgestellt. Der neue Router soll Standards im Bezug auf Verlässlichkeit, IP Service-Flexibilität und Skalierbarkeit setzen, heißt es in einer am Dienstag, veröffentlichten Presseaussendung.

Bis zu 72 Router können zusammengeschlossen werden

Der CRS-1 ermöglicht es, bis zu 72 Router zusammenzuschließen und so Daten mit 92 Terabits pro Sekunde zu übertragen. Ein Router überträgt typsicherweise 1,2 Terabit pro Sekunde. Der neue Router umfasst auch eine Reiher neuer Hard -und Software, wie die Cisco IOS XR Software, die für Terabit-Routersysteme entwickelt wurde. Weiters gibt es den Spezialprozessor Silicon Packet Processor mit integriertem ASIC (application-specific integrated circuit) und die erste Optical Carrier-Interface 768c/STM-256c.

Entwicklungskosten

Die Entwicklung des Systems soll Cisco rund 500 Mio. Dollar gekostet haben. Der Kaufpreis eines Routers soll bei 450.000 Dollar liegen, eine komplette Anlage wird Service Provider zwischen 40 und 50 Mio. Dollar kosten. (Pte)