Mit Mai 2004 hat goldbach media von dem Projektbeauftragten apc interactive solutions ag die Vermarktung der Werbeflächen auf den Telekom Austria MultimediaStations übernommen. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio um ein weiteres Produkt. Neben Breitband-Internet bieten die High-Tech-Telefonzellen eine Reihe von Features zur multimedialen Kommunikation und eröffnen durch diese Vernetzung nicht zuletzt der regionalen Wirtschaft neue Perspektiven.

"In der Verbindung von analogen und digitalen Werbemedien sind die MultimediaStations ein perfektes Beispiel für Cross-Media", erläutert Lukas Paula, zuständiger Verkaufsleiter bei goldbach media. Österreichweit sind bereits über 250 MultimediaStations im Einsatz. Durch einen monatlichen Roll-out von mindestens 50 bis 70 neuer Stations wird die Anzahl auf rund 1.300 Terminals aufgestockt.

Lokal abgestimmtes Angebot

Besonderes Augenmerk gilt vor allem den so genannten "Location-Based-Services", die dem User genau jene Informationen liefern, die direkt vor Ort benötigt werden. So können etwa Lokal- oder Veranstaltungstipps, Einkaufsguides, Unterkünfte oder Stadtpläne einfach und schnell von Passanten und Touristen genutzt werden. Ebenso kann der User Bestellungen oder Reservierungen gleich direkt vornehmen. (sku)