Bild nicht mehr verfügbar.

Gwyneth Paltrow in Las Vegas

Foto: REUTERS/Ethan Miller

Hollywood - Zwölf Jahre nach dem Tod der deutschen Hollywood-Diva Marlene Dietrich (1901-1992) will Steven Spielbergs Firma DreamWorks ihr Leben verfilmen. Als Dietrich-Darstellerin sei Gwyneth Paltrow verpflichtet worden, berichtete das Fachblatt "Daily Variety" am Donnerstag. Dietrichs Enkelsohn Peter Riva sagte dem Magazin, er halte die 30-jährige Oscar-Preisträgerin ("Shakespeare in Love") für die ideale Besetzung. Sie gehöre zu den wenigen heutigen Hollywood-Stars, die über die aristokratische Art der Dietrich und über die nötige charakterliche Tiefe verfügten.

Paltrow sei zudem eine bessere Sängerin als die Dietrich. "Sie muss ihre Stimme allerdings noch etwas schwüler werden lassen." Ab wann Paltrow als Dietrich vor der Kamera stehen wird, ist noch unklar. Nach der Geburt ihres ersten Kindes hat sie kürzlich eine Arbeitspause eingelegt.

Das Drehbuch soll Jess Money auf der Grundlage von Maria Rivas Biografie "Marlene Dietrich" schreiben. Gemeinsam mit Paltrow und Chris Martin soll er den Film auch produzieren. Ob Spielberg eventuell die Regie übernimmt, ist noch unklar. Vor Jahren hatte der französische Regisseur Louis Malle mit den Dietrich-Erben über einen Film verhandelt, in dem Uma Thurman die deutsche Diva spielen sollte. Nach Malles Tod Ende 1995 wurde dieses Projekt jedoch aufgegeben. (APA/dpa)