Rio de Janeiro - Ein Testspiel zwischen dem kubanischen Fußball-Nationalteam und dem brasilianischen Klub Fluminense hat am Donnerstag in Rio de Janeiro mit einem Eklat geendet. Die Kubaner traten in der 75. Minute erbost ab, nachdem der 38-jährige Altstar Romario aus angeblich klarer Abseitsposition zum 3:2 für Fluminense getroffen hatte. "Uns wurden schon zuvor zwei Tore aberkannt, und das Abseitstor hat das Fass zum Überlaufen gebracht", erklärte Kubas peruanischer Teamchef Miguel Company. Für Aufsehen sorgte am Donnerstag auch ein zweiter brasilianischer Traditionsklub. Corinthians feuerte Trainer Oswaldo Oliveira und bestimmte Tite als dessen Nachfolger, der damit der bereits fünfte Trainer des Vereins aus Sao Paulo binnen eines Jahres ist.(APA/Reuters)