Weiz - Die österreichische U19-Fußball-Nationalmannschaft hat im Qualifikationsturnier in der Steiermark den Aufstieg in die Endrunde verpasst. Die ÖFB-Auswahl deklassierte zwar zum Abschluss am Samstag in Weiz Schottland 5:0 (3:0), die Schützenhilfe von Finnland blieb aber aus. Polen besiegte die Skandinavier 2:0 (0:0) und sicherte sich einen Platz für die EM-Endrunde von 13. bis 24. Juli in der Schweiz.

Die Mannschaft von Ernst Weber feierte am Samstag zum Abschluss den höchsten Sieg des Turnier. Gerald Puntigam von TSV Hartberg mit zwei Treffern (10., 58.) sowie Rene Gartler (9./Rapid Amateure), Christian Thonhofer (37./ Admira) und Stephan Stückler (71./Kärnten Amateure) sorgten für den klaren Erfolg. (APA)

Dritter und letzter Spieltag:
  • Österreich - Schottland 5:0 (3:0)
    Weiz, 800. Tore: Gartler (9.), Puntigam (10., 58.), Thonhofer (37.), Stückler (71.).

  • Polen - Finnland 2:0 (0:0)

    Tabelle - Endstand:

     1. Polen       3  3 0 0  6:2  9
     2. Österreich  3  2 0 1  6:1  6
     3. Finnland    3  1 0 2  3:5  3
     4. Schottland  3  0 0 3  4:11 0
    
    Polen für EM-Endrunde von 13. bis 24. Juli in der Schweiz qualifiziert.