Grafik: DER STANDARD
Nur eine Sekunde Vorsprung, aber: Hans Kronberger kam im Mai in der "ZiB 1" von allen Politikern am längsten zu Wort, berichtet die Innsbrucker Forschungsgesellschaft Mediawatch.

Die insgesamt 105 Sekunden in der wichtigsten Nachrichtensendung des ORF füllte der Spitzenkandidat der Freiheitlichen für die EU-Wahl, indem er den Stopp der EU-Erweiterung forderte, mit seinem Listenkollegen Andreas Mölzer stritt und den EU-Abgeordneten Hans-Peter Martin attackierte.

Platz zwei nach Redezeit in der "ZiB 1" geht an Kanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) vor Grünen-Chef Alexander Van der Bellen. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 1.6.2004)