Das italienische Parlament hat eines der weltweit schärfsten Gesetze gegen illegale Tauschbörsen im Internet verabschiedet. Verstöße gegen das Urheberrecht im Internet werden künftig mit drei Jahren Gefängnis bedroht. Außerdem können Geldstrafen bis zu 250.000 Euro verhängt werden.

Notwenig

Das illegale Herunterladen von Musik für private Zwecke kann demnach mit bis 1.000 Euro bestraft werden. Das italienische Kulturministerium erklärte, das Gesetz sei notwendig gewesen, um den Schutz geistigen Eigentums auch auf die Tauschbörsen auszuweiten. (APA)