Sun Microsystems COO Jonathan Schwartz hat das neue Preismodell für Kunden vorgestellt, bei dem je nach Anzahl der Angestellten eine jährliche Pauschale bezahlt wird. Benutzt werden können sowohl Server als auch Desktop Software ohne Limit. Am Dienstag, wird Sun in Shanghai weiters ein ähnliches Schema für Storage und Services vorstellen heißt es im Branchenportal Cnet . Abo Für Software und Server wird Sun zum Preis von 1,95 Dollar pro Gigabyte jährlich Zugriff zum StorEdge 9980-System bieten. Der Vertrag muss für mindestens drei Jahre unterzeichnet werden. Je nach Größe des Betriebes erhöht sich der Preis um bis zu zwei Dollar. Angebot Im Bereich Storage und Service werden mehr als 100 Dienstleistungen angeboten, die sicherstellen sollen, dass mit den Daten einer Firma alles in Ordnung ist. Sun überprüft die Daten regelmäßig und je besser der Zustand, umso weniger muss von der Firma bezahlt werden. Launch Außerdem wird Sun sein Java Enterprise System, das pro Bürger verrechnet wird, launchen. Der Preis wird dem Entwicklungsfaktor des Landes angepasst. Die am wenigsten entwickelten Länder müssten demnach zwischen 33 und 75 Cent pro Bürger zahlen, wenig entwickelte Länder zwischen 33 und 1,95 Dollar, sagte Russ Castronovo, ein Sprecher von Sun. (pte)