Die Entwicklung sozialer Verantwortung in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft steht im Mittelpunkt des neuen Lehrgangs der ksoe (Katholische Sozialakademie Österreichs), der von Oktober 2004 bis Juni 2006 erstmals stattfinden wird. Es ist dies die erste und umfassendste Ausbildung zu "Sozialer Verantwortung" in Österreich.

Eine Analyse der gesellschaftlichen Entwicklungen macht deutlich, dass es ein wechselseitig wachsendes Interesse der gesellschaftlichen Bereiche Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft gibt. So wendet sich etwa die Zivilgesellschaft in deutlich wahrnehmbarer Weise ökonomischen Fragestellungen zu. Unternehmen ihrerseits thematisieren zunehmend ihre eigene Rolle, wenn es um gesellschaftspolitische Verantwortung geht. Die politischen Institutionen und ihre AkteurInnen sind gefordert, sich in dem sich verändernden Kräfteverhältnis zwischen Wirtschaft, Staat und engagierten BürgerInnen verantwortlich zu positionieren.

Der Knotenpunkt zukünftiger Entwicklung liegt im Spannungsfeld von wirtschaftlichem, staatlich/politischem und zivilgesellschaftlichem Handeln. Soziale Verantwortung kann nachhaltig nur im Zusammenspiel dieser Bereich entwickelt werden.

Berufsbegleitende Weiterbildung

Der ksoe-Lehrgang "Wirtschaft - Politik - Zivilgesellschaft. Entwicklungsraum sozialer Verantwortung" bietet Personen in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft die Möglichkeit, sich in einer berufsbegleitenden Weiterbildung das Wissen und die Kompetenzen sozialer Verantwortung anzueignen und weiterzuentwickeln.

Zu den Inhalten zählen soziale Kompetenzen, Grundlagenwissen aus Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft sowie projektrelevante Kompetenzen wie Vernetzung, Recht oder Lobbying. Neben Theorie-Inputs gibt es methodische Elemente wie selbstorganisiertes Lernen, Projektarbeit, Lerngruppen und Diskurscafés. Die ReferentInnen und BeraterInnen kommen sowohl aus der Theorie wie auch aus der Praxis.

KooperationspartnerInnen

Der Lehrgang, der in Wien stattfindet, konnten KooperationspartnerInnen aus den Bereichen Wirtschaft - Politik - Zivilgesellschaft gefunden werden: Armutskonferenz, attac, Greenpeace, Grüne Bildungswerkstatt, Politische Akademie der ÖVP, Renner Institut, Wirtschaftsforum der Führungskräfte u.a.

Slowenien ist beim ersten Lehrgang Schwerpunktland. Gemeinsam mit TeilnehmerInnen, ReferentInnen und KooperationspartnerInnen dieses südosteuropäischen Landes soll die europäische Dimension sozialer Verantwortung in den Lehrgang eingebracht werden. (red)