Bregenz - Eine Schafherde, die sich auf die Gleisanlagen der ÖBB-Arlbergstrecke verirrt hatte, wurde von einem Triebwagen erfasst. Alle zehn Tiere waren sofort tot.

Gegen 3.00 Uhr sichteten die Beamten der Autobahngendarmerie bei direkt neben dem Gebäude gelegenen Auffahrt Dornbirn-Süd 20 Rinder, die Richtung Rheintalautobahn A 14 unterwegs waren. Die offenbar aus einer Weide ausgebrochenen Tiere konnten von den Gesetzeshütern unverletzt in eine angrenzende, eingezäunte Wiese eines Bauern getrieben werden. (APA)