Die Mobilfunksparte des Siemens -Konzerns hat von dem italienischen Mobilfunkbetreiber Wind einen Großauftrag zum Aufbau von dessen UMTS-Netz erhalten. Der Großauftrag habe einen Auftragswert von mehr als 300 Mio. Euro bei einer Laufzeit von drei Jahren, teilte Siemens am Donnerstag in München mit. Siemens mobile liefere und installiere Netztechnik und Funkstationen der dritten Mobilfunkgeneration und tausche vorhandene Technik aus.

Drei der vier Betrieber

Siemens beliefert nach eigenen Angaben drei der vier italienischen Mobilfunkbetreiber mit UMTS-Technik. Mit 23 Prozent Marktanteil gehört der Konzern zu den weltweit führenden Ausrüstern für die Mobilfunktechnik der nächsten Generation. (APA/Reuters)