Wien - Ein 18-köpfiger Drogenring ist von der Wiener Polizei entdeckt worden: Die Bande soll insgesamt 8,5 Kilogramm Heroin und Kokain an Straßenhändler weiterverteilt haben, sagte Andreas Wolf von der Kriminaldirektion 1. Die Drogenhändler transportierten das Suchtgift im Inneren von Stofftieren durch die Stadt. In die ungewöhnliche Verpackung wurden jeweils 200 bis 500 Gramm eingenäht.

Laut den Erhebungen der Polizei dürfte die Gruppe, schon mindestens neun Monate ihren Geschäften in Wien nachgegangen sein. Mit dem Verkauf der Drogen verdienten sie rund 400.000 Euro, schätzte Wolf.

Sichergestellt wurden neben zahlreichen Stofftieren 1,5 kg Heroin und Kokain und rund 9.000 Euro Bargeld. Gegen 41 Straßenhändler wurde Anzeige erstattet. (APA)