Der Trend zu individuellen Klingeltönen am Handy bekommt eine neue Facette. Wem das standardisierte Klingelgeräusch, das man als Anrufer hört bevor der Angerufene abhebt, zu langweilig ist, kann sich die Wartezeit mit Musik - oder bei Handys der nächsten Mobilfunkgeneration UMTS - mit Filmen verkürzen. Die sogenannten "Personalised Ringback Tones" werden zu einem Muss, so das Ergebnis einer Studie des finnischen Marktforschers Taloustutkimus.

37 Prozent von 500 befragten Finnen würden für den Dienst bis zu zwei Euro bezahlen

Demnach würden sich 37 Prozent der 500 befragten Finnen zwischen 15 und 49 Jahren für die Warteschleifen-Klingelzeichen entscheiden. Sie wären bereit, zwischen 50 Cent und zwei Euro dafür zu bezahlen. (APA)