Islamabad/London - Unbekannte haben einen britischen Lehrer in Pakistan getötet. Der 60 Jahre alte Alan Cox sei von Schülern in seinem Haus in der zentralpakistanischen Stadt Multan mit vier Schusswunden aufgefunden worden, sagte Polizeioffizier Hamid Mukhtar Gondal am Freitag. Der Lehrer sei augenscheinlich nicht von militanten Islamisten erschossen worden, die Untersuchung sei aber noch nicht abgeschlossen. Das britische Außenministerium wies auf die Gefahr durch Terroranschläge und Kriminalität in Pakistan hin. Nach Polizeiangaben wurden im Zusammenhang mit der Tat zehn Menschen befragt, darunter auch Schüler von Cox. Der Lehrer habe am Donnerstag im Obergeschoss seines Hauses Unterricht gegeben, sagte Gondal. Als Cox nach unten gegangen sei, hätten dort drei Männer das Feuer auf ihn eröffnet. "Wir rannten die Treppen herunter und fanden ihn tot vor", zitierte Gondal einen Schüler. Cox sprach die Nationalsprache Urdu und das in der Region gesprochene Siraiki fließend. Er unterrichtete seit 1996 in Multan und war den Angaben zufolge seitdem nicht mehr nach Großbritannien gereist. (APA/dpa)