Lamia/Griechenland - Ausgezeichnet schlägt sich Manfred Stohl in der Anfangsphase der Akropolis-Rallye, dem sechsten Lauf zur Rallye-WM. Der Wiener und Beifahrerin Ilka Minor lagen nach vier der acht Sonderprüfungen des ersten Tages mit ihrem Peugeot WRC auf Platz neun. Der Rückstand von Stohl/Minor auf den führenden Weltmeister Petter Solberg (Subaru) aus Norwegen betrug 1:44,9 Minuten. Ausgescheieden ist bereits der WM-Zweite und Vorjahressieger Markko Märtin. Der Este rutschte in der SP drei mit seinem Ford Focus von der Strecke. Zwar dürfte Märtin laut einer neuen Test-Regel am Samstag wieder starten, punkten kann er aber nicht mehr.(APA)