Wien - Die kürzlich gezeigte MAK-Ausstellung "Otto Muehl. Leben / Kunst / Werk. Aktion Utopie Malerei 1960-2004" wird 2005 in einer Komplett-Übernahme in Hamburg gezeigt. Laut MAK zeigt die private Kulturstiftung Phoenix Art - Sammlung Falckenberg die umstrittene Werkschau des österreichischen Künstlers Otto Mühl (Otto Muehl) voraussichtlich ab Ende Mai. "Kunst ist immer die kritische Auseinandersetzung mit dem Vertrauten. Gerade das MAK ist eine der wenigen Kunstinstitutionen, die dafür steht, sich den Herausforderungen des Widerstands zu stellen", wird Peter Noever, Direktor des MAK, in einer Aussendung zitiert. (APA)