Canet/Frankreich - Mirna Jukic hat am Samstag beim Mare-Nostrum-Schwimm-Meeting in Canet Rang zwei über 200 m Brust erreicht. Wie bereits zum Auftakt der Mare-Nostrum-Serie am Donnerstag in Monte Carlo musste sich die Europameisterin nur der Australierin Leisel Jones geschlagen geben. Jones stellte in 2:25,04 Minuten einen neuen Meeting-Rekord auf, Jukic legte mit 2:26,30 ebenfalls eine neuerliche Leistungssteigerung hin und war hoch zufrieden.

"So eine gute Zeit habe ich mir bei dieser Serie nicht zugetraut, ich bin sehr zufrieden", erklärte Jukic nach dem Rennen bei sehr windigen Bedingungen im Freibad von Canet. "Ich habe für die Wettkämpfe nicht extra abtrainiert, darum ist die Zeit wirklich gut und überraschend", freute sich die 18-Jährige, die in Monte Carlo eine Zeit von 2:27,15 und im Rennen zu EM-Gold in Madrid 2:27,25 markiert hatte.

Rang drei in Canet ging ex aequo an die Chinesin Luo Nan und die Russin Jelena Bogonazowa (jeweils 2:30,92). Nach dem Meeting im 12.000-Einwohner-Ort Canet touren Jukic und Co. weiter nach Barcelona, wo am Mittwoch und Donnerstag das dritte Mare-Nostrum-Meeting auf dem Programm steht. (APA)