In den USA haben Verbraucherschützer am Montag eine Klage gegen die Mobilfunkanbieter Cingular Wireless, AT&T Wireless und T-Mobile USA eingereicht. Die Unternehmen hinderten Kunden unrechtmäßigerweise daran, bei einem Anbieter-Wechsel ihre Mobiltelefone weiter zu verwenden, erklärte die Foundation for Taxpayer and Consumer Rights zu ihrer Klage vor einem Gericht in Los Angeles.

Entschädigung für die Kunden gefordert

Mittels technischer Hilfe werde das jeweilige Mobiltelefon gesperrt, obwohl die drei Anbieter die gleiche Übertragungstechnik verwendeten und daher ein Wechsel problemlos möglich sein müsste. Die Organisation fordert, ein Freischalten der Handys und eine Entschädigung für die Kunden.

Cingular und die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile lehnten eine Stellungnahme dazu ab. Bei AT&T Wireless war zunächst niemand zu erreichen. Cingular ist ein Gemeinschaftsunternehmen von SBC Communications und BellSouth.(APA/Reuters)