Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/dpa/Hildenbrand
Seit Tagen sieht so mancher in Velden doppelt. Aber er hat weder einen Sehfehler noch eine andere "Störung". Vielmehr ist das 21. Internationale Zwillingstreffen bereits voll im Gange. Ein abwechslungsreiches und interessantes Programm hat der Organisator, die Strafinger Tourismuswerkstatt, für die Zwillinge zusammengestellt. Viele Sehenswürdigkeiten und "Schmankerln" aus der Region, aber auch ein Abstecher nach Friaul in die Schinkenstadt San Daniele stehen am Programm.

Das Hauptprogramm beginnt am Feiertag (10. Juni). Bis dahin werden rund 100 Zwillinge aller Altersgruppen aus dem In- und Ausland am Wörther See weilen. Ab 11.00 Uhr gibt es einen Frühschoppen beim Cafe Politzky. Den Rahmen für die feierliche Eröffnung um 19.00 Uhr bildet das Casino Velden, mit anschließender Lasershow - "die Zwillingsklangwelle" über dem Wörther See.

Doppeltes "Verwirrspiel"

Für beste Laune wird auch das doppelte "Verwirrspiel" auf Schloss Rosegg am Freitag im größten Heckenlabyrinth Österreichs sorgen. Dort müssen die Zwillinge ihre Orientierung unter Beweis stellen, wenn es heißt "Zwilling sucht Zwilling". Am Samstag findet auf der Gerlitzen ein Almkirchtag statt. Natürlich gibt es auch einen Fototermin: am Freitag um 11.30 Uhr vor dem aus der gleichnamigen TV-Serie bekannten Schlosshotel in Velden.

Viele der Zwillinge waren schon beim ersten Treffen im Jahre 1984 dabei. Dadurch haben sich im Laufe der Jahre viele Freundschaften gebildet und das jährliche Treffen wurde zum Fixpunkt vieler Zwillinge. (APA)