Brüssel - Justine Henin-Hardenne, Weltranglisten-Erste, hat am Dienstag ihre Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon abgesagt. "Ich bin traurig und enttäuscht. Mir wurden noch einige Wochen Pause verordnet, damit ich wieder voll hergestellt bin", erklärte Henin-Hardenne, für die bei den French Open in Runde zwei Endstation war. Vor Paris hatte sie wegen einer Virusinfektion sechs Wochen kein Match gespielt. Auch Henin-Hardennes Landsfrau, die Weltranglistenzweite Kim Clijsters, fehlt in Wimbledon. Sie muss sich wegen einer Zyste am linken Handgelenk einer Operation unterziehen. (APA/Reuters)