Baden - Etwa fünfeinhalb Stunden blieb heute, Mittwoch, in den frühen Morgenstunden die Richtungsfahrbahn St. Pölten der Außenringautobahn (A21) nach einem Lkw-Unfall gesperrt. Laut Sicherheitsdirektion war ein von einem 48-jährigen Türken gelenkter Sattelzug bei Heiligenkreuz (Bezirk Baden) gegen die Mittelleitschiene geprallt und anschließend umgekippt. Der Unfall hatte sich gegen 0.30 Uhr ereignet. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Mödling eingeliefert. Die Richtungsfahrbahn St. Pölten blieb bis kurz vor 6.00 Uhr gesperrt.(APA)