Wien - Bei der kommenden Europawahl am 13. Juni sind in Wien insgesamt 1.124.890 Personen wahlberechtigt. Im Vergleich zur letzten Europawahl 1999 ist die Zahl der Wahlberechtigten um rund 1,53 Prozent (insgesamt 16.912 Personen) gestiegen.

In Wien sind 612.311 oder 54,43 Prozent Frauen und 512.579 oder 45,57 Prozent Männer wahlberechtigt. In der Gesamtzahl sind 13.007 in Wien wahlberechtigte AuslandsösterreicherInnen und 6.809 wahlberechtigte EU-BürgerInnen enthalten. Bezirksweise aufgeschlüsselt zählt Favoriten mit 108.742, gefolgt von der Donaustadt mit 103.430 und Floridsdorf mit 98.375 zu den stärksten Bezirken. Die Bezirke Josefstadt (16.510), Innere Stadt (17.573) und Neubau (20.487) beheimaten die geringste Zahl von Wahlberechtigten.

Wahllokale

In der Stadt gibt es insgesamt 1.899 Wahllokale. Davon sind 1.835 reguläre Wahllokale, sie sind von 7 bis 17 Uhr geöffnet, weiters 58 Wahlgelegenheiten in Spitälern und Pflegeheimen, hier erfolgt die Abstimmung mittels Wahlkarten. Sechs Wahlsprengel auf den Wiener Bahnhöfen - Südbahnhof, Westbahnhof und Franz-Josefs- Bahnhof haben von 5.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, das Wahllokal am Flughafen Schwechat, das allerdings nicht mehr zu Wien zählt, von 00 bis 17 Uhr. (red)