Wien/Graz - Nach dem SV Mattersburg und Wacker Tirol, die bereits am Montag die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen hatten, starteten am Mittwoch auch Rapid und Sturm mit dem Programm für die Fußball-T-Mobile-Bundesliga 2004/05. Beim Rekordmeister ging es mit Tests im Universitätssportzentrum Schmelz los, in Graz war am Vormittag in Messendorf das erste Training angesetzt worden. Bei den Hütteldorfern waren mit György Korsos, Eldar Topic, Markus Katzer und Petr Hlinka die bisherigen vier Neuzugänge mit dabei. Am Donnerstag folgte die Abreise zum Kurz-Trainingslager in Laa. Bei Sturm stand mit Mehdi Pashazadeh ein Neuer auf dem Platz, dazu wurde Partizan Belgrad-Torhüter Radakovic getestet. "In den nächsten zehn Tagen wollen wir den neuen Tormann präsentieren. Derzeit wird getestet und verhandelt", meinte Sturm-Manager Heinz Schilcher. (APA)