Korneuburg - Ein Hubschrauber ist am späten Donnerstagnachmittag in Leitzersdorf (Bezirk Korneuburg) abgestürzt. Nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion blieben sowohl der Pilot als auch die Passagierin unverletzt. An dem Fluggerät entstand Sachschaden in der Höhe von 150.000 Euro.

Der Hubschrauber war in ein Feld gestürzt. Wegen der geringen Flughöhe kam jedoch niemand zu Schaden. Der Pilot war auf Grund eines technischen Gebrechens zu niedrig geflogen, worauf der Heckrotor Kontakt mit dem Boden bekam.(APA)