Unabhängige Musikproduzenten haben von der Europäischen Kommission ein Verbot der geplanten Musikfusion der Bertelsmann-Tochter BMG mit Sony gefordert. Damit solle dem fairen Wettbewerb in der Branche eine Chance gegeben werden.

"Die großen der Branche sind weitgehend selbst für ihre Verluste von Marktanteilen verantwortlich und beklagen jetzt ihre Armut", sagte Osman Eralp, Berater der im deutschen Verband Impala zusammengeschlossenen unabhängigen Produzenten am Donnerstag in Brüssel. Die Konzerne hätten zu schleppend die Preise gesenkt und nur schleppend ihre besten Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen frei im Internet angeboten. Impala zufolge kontrollieren schon jetzt nur fünf große Konzerne 80 Prozent des Weltmarktes. Durch die Schaffung von nur noch vier großen Firmen werde die Situation noch schlechter. (APA/Reuters)