Bild nicht mehr verfügbar.

Brooke Shields und Tochter Rowan

Foto: REUTERS/Fred Prouser

Bild nicht mehr verfügbar.

Brooke Shields und Ehemann Chris Henchy

Foto: REUTERS/Jim Ruymen

San Francisco - US-Schauspielerin Brooke Shields denkt an eine zweite Schwangerschaft mit Hilfe der künstlichen Befruchtung. Das sagte die 39-Jährige bei einem Verbandstreffen der Biotechnik-Branche in San Francisco. Das In-Vitro-Verfahren habe ihr bereits zur ersten Mutterschaft verholfen, sagte Shields. Ihre Tochter Rowan kam im Mai 2003 zur Welt. Die Schauspielerin ist seit drei Jahren mit dem Fernsehautor Chris Henchy verheiratet.

Bei der In-Vitro-Fertilisation werden die Eierstöcke der Frau hormonell stimuliert, Eizellen aus dem Körper entnommen und mit Spermien des Mannes zusammengebracht. Nach der Befruchtung werden die Embryos in die Gebärmutter eingepflanzt. Etwa 15 Prozent der Versuche sind erfolgreich. Als weltweit erstes "Retortenbaby" kam Louise Joy Brown am 25. Juli 1978 zur Welt.(APA)