Timmendorf/Deutschland - Die Österreicher Nik Berger/Clemens Doppler sind Beach-Volleyball-Ex-Europameister. Die Titelverteidiger verloren am Samstag am Timmendorfer Strand an der Ostsee ihre EM-Achtelfinal-Partie gegen die Norweger Iver Andreas Horrem/Björn Maaseide 0:2 (-15,-16) und schieden damit aus. Davor hatte das Duo seine drei Gruppen-Partien gewonnen und war ungeschlagen in die Runde der letzten 16 eingezogen. In der nächsten Woche spielen Berger/Doppler beim World-Tour-Turnier in Gstaad.

Den Titel holten sich die Deutschen Markus Dieckmann und Jonas Reckermann. Die Lokalmatadore gewannen das Finale am Timmendorfer Strand gegen die Schweizer Markus Egger/Sascha Heyer 2:0 (21:16,27:25). Dieckmann/Reckermann holten sich den Titel zum zweiten Mal nach 2002 und kassierten dafür 17.000 Euro Preisgeld. Die österreichischen Titelverteidiger Nik Berger/Clemens Doppler belegten den geteilten neunten Rang. Den Frauen-Titel hatten sich bereits am Samstag die Schweizerinnen Simone Kuhn/Nicole Schnyder-Benoit gesichert. (APA)

Final-Ergebnisse Beach-Volleyball-EM am Timmendorfer Strand - Männer, Finale:

  • Markus Dieckmann/Jonas Reckermann (GER) - Markus Egger/Sascha Heyer (SUI) 2:0 (21:16,27:25)

    Spiel um Platz drei:

  • Patrick Heuscher/Stefan Kobel (SUI) - David Klemperer/Niklas Rademacher (GER) 2:0 (21:16,21:18)

    Resultat, Achtelfinale:

  • Iver Andreas Horrem/Björn Maaseide (NOR) - Berger/Doppler (AUT) 2:0 (15,16)