Bild nicht mehr verfügbar.

Einer der kleinsten Fahnenträger beim Fest.

Foto:APA/Cunho
Porto - Schon am Vorabend des Eröffnungsspiels der Fußball- Europameisterschaft zwischen Gastgeber Portugal und Griechenland am Samstag haben tausende Fans in Porto eine rauschende Party gefeiert. Im Altstadtviertel "Ribeira" mit seinen vielen Kneipen und Restaurants direkt am Ufer des "Rio Douro" herrschte Hochbetrieb. Zahlreiche einheimische Anhänger und ausländische Gäste zogen mit bunt bemalten Gesichtern und mit Fahnen durch die engen, geschmückten Gassen. Die Souvenir-Händler freuten sich über reißenden Absatz.

Stimmungsvolle Athmosphäre

Höhepunkt des friedlichen Festes war am späten Freitagabend ein 25-minütiges, spektakuläres Feuerwerk. Hunderte Raketen - überwiegend in den Nationalfarben Rot und Grün - explodierten am portugiesischen Nachthimmel über dem Fluss Douro und sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Musikbands und Tänzerinnen auf einer großen Bühne am zentralen Platz ("Praca da Ribeira") heizten den großen und kleinen Fans, viele davon bekleidet mit rot-grünen Piratentüchern, danach bis in die frühen Morgenstunden ein. (APA/dpa)