7000 russische Fans gingen in Faro euphorisch in die Partie gegen Spanien...

Russlands Akteure wehrten sich tapfer gegen den spanischen Angriffswirbel von Raul, Morientes & Co.

In der 60. Minute war es dann aber dennoch soweit: Valeron schoss zum 1:0 für Spanien ein.

Der Jubel kannte naturgemäß kaum eine Grenze.

David Albelda schnappte sich den Torschützen...

...und wollte ihn nicht als Einziger herzen.

Das war dann auich die Entscheidung, die Russen hatten kaum was entgegen zu setzen, Spanien fuhr verdiente drei Punkte ein.