Wien - Sonntag Nachmittag setzte auf den Hauptverkehrsverbindungen in Österreich laut ÖAMTC der Rückreiseverkehr nach dem verlängerten Wochenende voll ein. Die Folge: Staus auf zahlreichen Routen oder nur langsames Vorwärtskommen.

Auf der Tauernautobahn in Kärnten gab es Probleme bei Gmünd/Rennweg, vor dem Katschbergtunnel und schließlich vor dem Tauerntunnel in Richtung Norden. Staus gab es auch auf der Südautobahn vor dem Gräberntunnel in Richtung Norden.

Ähnlich war die Situation in Tirol auf der B 179 bei Füssen, wo Blockabfertigung vor einem Tunnel angesagt war. Auf der Brennerautobahn und auf der Brenner Bundesstraße wurde zäh fließender Verkehr registriert.

Im südlichen Niederösterreich mussten sich die Autofahrer auf der A 2 in Richtung Wien ab Guntramsdorf gedulden. In Wien selbst hatte es wegen des Abschlusses der Österreich-Radrundfahrt am Sonntag ab Mittag in der Innenstadt erhebliche Verkehrsproleme gegeben. Zu den Straßensperren kamen auch noch Gleisarbeiten am Wiedner Gürtel. Zahlreiche Verbindungen zwischen Gürtel und Ring waren blockiert. Am Nachmittag setzte schließlich der Zustrom von Pop-Fans zum Wiener Stadion über die Südosttangente und andere Verkehrswege ein. (APA)