Wien - Österreichs Football-Serienmeister Chrysler Vikings spielt auch heuer wieder um die Eurobowl. Die Wiener feierten am Sonntag auf der Hohen Warte in Wien im Halbfinale gegen die Moskau Patriots einen glatten 49:13-(21:7)-Heimsieg. Im Finale treffen die Wikinger am 11. Juli auf die Bergamo Lions, die sich bereits am Samstag im Halbfinale gegen die Badalona Drags aus Spanien 55:19 durchgesetzt hatten.

Mit dem klaren Erfolg über die Russen - Luke Atwood (3), Charley Enos (2), Lance Gustafson und Pasha Asiladab sorgten für die insgesamt sieben Touchdowns - gewannen die Vikings auch ihr zehntes Saisonspiel. Die Klubführung der Wiener wird alles unternehmen, damit das Finale auf der Hohen Warte stattfindet und erstmals die Eurobowl nach Österreich geholt wird. Über den Austragungsort entscheidet der Europaverband am Montag.

2001 unterlagen die Vikings auf der Hohen Warte im Finale den Bergamo Lions, die sie im Vorjahr im Halbfinale ausgeschaltet hatten. 2003 zogen sie dann auswärts im Endspiel gegen die Braunschweig Lions den Kürzeren. Auch im EFAF-Cup steht mit den Papa Joe's Tyrolean Raiders ein österreichischer Klub in einem Europacup-Finale. Endspielgegner der Tiroler sind am 25. Juni auf dem Tivoli neu die PA Knights aus Guildford. (APA)