Am 15. Juni ab 15.30 Uhr findet eine Protestaktion der Sozialistischen Linkspartei (SLP) vor der Bezirksvorstehung des 2. Bezirks, Karmelitergasse 9, statt. Die SLP fordert die Verhinderung eines von "Human Life International" geplanten "Babycaust"-Museums in den Räumlichkeiten der in Konkurs gegangenen Abtreibungsklinik Lucina in der Wiener Sperlgasse (die Standard.at berichtete ). Ursprünglich sollte die Aktion vor dem Versteigerungstermin der medizinischen Ausstattung am 2. Juni stattfinden, doch der Bezirksvorsteher des 2. Bezirks Kubik fühlte sich für solche "gesellschaftspolitischen" Themen nicht zuständig, so SLP-Frauensprecherin Sorger. Unterstützend betätigen kann mensch sich auch über die Petition der SLP zur Revitalisierung der Lucina-Klinik durch eine Unterschrift (anfordern per E-Mail ). (red)