Fünf Schwerverletzte - das ist die Bilanz zweier Verkehrsunfälle in Niederösterreich vom Montagabend. Durch ein risikoreiches Überholmanöver verunglückte ein 32-jähriger Motorradfahrer mit seinem 13-jährigen Sohn am Sozius auf der Landstraße 97 in Blindenmarkt, Bezirk Melk. Beide schweben in Lebensgefahr.

Der 32-Jährige hatte trotz Gegenverkehrs einen Überholversuch mit überhöhter Geschwindigkeit gestartet und war dabei mit einem Pkw und einem Lkw zusammen gestoßen. Die beiden Schwerverletzten wurden mittels Rettungshubschrauber in das UKH-Linz eingeliefert.

Unfall in Traiskirchen

In Traiskirchen, Bezirk Baden, kam es zu einem Unfall, als ein 27-jähriger Pkw-Lenker eine Fahrradfahrerin trotz Gegenverkehrs überholen wollte. Der Autofahrer streifte die linke Leitschiene und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 27-Jährigen in die Höhe geschleudert und kam auf der Leitschiene der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Sowohl der 27-Jährige als auch die 46-jährige Lenkerin des anderen Fahrzeugs wurden in ihrem Wagen eingeklemmt. Beide wurden schwer verletzt, der Unfallverursacher schwebte in Lebensgefahr und musste ins Spital Wr. Neustadt geflogen werden. Auch die Radfahrerin kam zu Sturz und erlitt Verletzungen im Brustbereich und am Kopf. Sie wurde ins UKH Meidling geflogen, wie die Sicherheitsdirektion Niederösterreich mitteilte. (APA)