Der US-Telekomkonzern SBC will seinen derzeit 18-prozentigen Anteil an der südafrikanischen Telkom auf neun Prozent reduzieren und plant den Verkauf von 49,8 Mio. Aktien. Die Transaktion erfolgt durch die zu 60 Prozent von SBC gehaltene Thintana Communications, die ihren Telkom-Anteil von 30 Prozent auf 15,1 Prozent reduzieren wird, teilte SBC in der Nacht auf heute, Dienstag, mit. Die zum Verkauf stehenden Anteile von SBC haben einen Wert von rund 0,6 Mrd. Dollar. Vergangene Woche bereits hatte SBC den Verkauf von mindestens 69,4 Mio. seiner Anteile am dänischen Konzern TDC angekündigt. SBC hält derzeit noch 41,6 Prozent an TDC. Rund 32,1 Prozent der Anteile sind dabei vom Verkauf betroffen. Der Wert der Transaktion würde rund 2,1 Mrd. Dollar betragen, womit sich der Ertrag des gesamten geplanten Aktienverkaufs auf 2,7 Mrd. Dollar summiert. Im Gegensatz zu Telkom werden TDC 18,1 Mio. Aktien zum Rückkauf angeboten. Beide Aktienverkäufe sollen in Form von privaten Platzierungen bei institutionellen Investoren stattfinden.(pte)