Little Rock/USA - Bill Clintons Heimatstadt Little Rock war Schauplatz für die Premiere eines Dokumentarfilms, der die These einer Verschwörung gegen den früheren US-Präsidenten belegen will. Der Film mit dem Titel "The Hunting of the President" ("Die Jagd auf den Präsidenten") beruht auf dem gleichnamigen Buch von Joe Conason und Gene Lyons. "Ich habe mir gedacht, das ist ein guter Stoff - es gibt Bösewichte und Gute", sagte Produzent und Koregisseur Harry Thomason bei der Premiere. Er ist mit Clinton gut befreundet. Der Film erklärt, dass amerikanische Medien seit den 70er Jahren von rechtsgerichteten Kräften beeinflusst worden seien. Auf dem Höhepunkt des Sexskandals um Expraktikantin Monica Lewinsky im Jahr 1998 sagte auch Clintons Frau Hillary, dass die Anschuldigungen gegen ihren Mann das Werk einer "riesigen rechten Verschwörung" seien. Clinton stammt aus Arkansas und war vor seiner Präsidentschaft Gouverneur des Südstaates. (APA)