1789 - In Versailles trotzen die Deputierten des Dritten Standes der französischen Krone. Graf Honore' Gabriel de Mirabeau, der vom Adel zurückgewiesene spätere Präsident des Jakobinerklubs und der Nationalversammlung, erklärt: "Wir sind hier durch den Willen der Nation und werden nur vor der Gewalt der Bajonette weichen".

1814 - Im Kampf gegen die spanische Herrschaft gelingt der Unabhängigkeitsbewegung Uruguays die Eroberung Montevideos.

1894 - Auf Initiative des französischen Barons Pierre de Coubertin wird in Paris die Gründung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) beschlossen. (Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit finden 1896 in Athen statt).

1919 - Die deutsche Nationalversammlung akzeptiert die bedingungslose Unterzeichnung des Friedensvertrages von Versailles.

- In Erzurum eröffnet General Mustafa Kemal Pascha (später Atatürk) den ersten türkischen Nationalkongress.

1924 - In Hannover wird der deutsche Massenmörder Fritz Haarmann gefasst, der 27 Morde an jungen Männern gesteht und zugibt, Leichenteile verzehrt zu haben. Der Polizeispitzel war den Behörden als aggressiver Triebtäter bekannt; wegen seiner Informantentätigkeit wurde aber von einer Überwachung abgesehen.

1929 - Bei Gemeinderatswahlen in Coburg erringt Hitlers NSDAP 13 von 25 Mandaten und erzielt damit ihren ersten kommunalen Durchbruch.

1939 - Das südostasiatische Königreich Siam nimmt unter dem minderjährigen König Ananda Mahidol den Staatsnamen Thailand an, um seinen Herrschaftsanspruch auf alle - auch außerhalb seines Territoriums lebenden - Thais kundzutun.

1944 - Zweiter Weltkrieg: In der Normandie greifen US-Truppen die Festung Cherbourg an. An der Ostfront gelingt sowjetischen Truppen bei Witebsk der Durchbruch.

1949 - Irlands Außenminister Sean MacBride schließt einen NATO-Beitritt aus, solange ein Teil seines Landes "unrechtmäßig besetzt" sei.

1969 - Der neue Diözesanbischof von Graz-Seckau, Johann Weber, tritt sein Amt als Nachfolger von Josef Schoiswohl an.

1974 - Als Kandidat der SPÖ wird Außenminister Rudolf Kirchschläger mit 51,7 Prozent der Stimmen (bei einer Beteiligung von 94,6 Prozent) zum fünften Bundespräsidenten der Zweiten Republik gewählt. (Sein unterlegener ÖVP-Konkurrent ist der Innsbrucker Bürgermeister Alois Lugger.) Kirchschläger tritt die Nachfolge des im April verstorbenen Bundespräsidenten Franz Jonas an.

1994 - In Nigeria lässt die herrschende Militärjunta den Sieger der Präsidentenwahl von 1993, Moshood Abiola, festnehmen.

1999 - Deutschlands katholische Bischöfe verständigen sich mehrheitlich darauf, nicht aus dem staatlichen System der Schwangerenkonfliktberatung auszusteigen. (2002 verfügt der Papst den Ausstieg).

2003 - Die griechische Küstenwache stoppt im Ionischen Meer einen unter der Flagge der Komoren fahrenden Frachter mit 680 Tonnen Sprengstoff an Bord.

Geburtstage: August Borsig, dt. Industrieller (1804-1854) Carl Reinecke, dt. Komponist (1824-1910) Werner Krauss, dt. Schauspieler (1884-1959) Eduard VIII., König von England (nach seiner Abdankung 1936 Herzog von Windsor) (1894-1972) Hermann Gmeiner, öst. Pädagoge u. Philanthrop, Gründer der SOS-Kinderdörfer (1919-1986) Ranasinghe Premadasa, Präsident von Sri Lanka (1924-1993) Claude Goretta, schwz. Filmregisseur (1929- ) Henri Pousseur, belg. Komponist (1929- ) Ted Lapidus, frz. Modeschöpfer (1929- ) Ursula Pasterk, öst. Journalistin u. Kulturpolitikerin (1944- ) Fernanda Ribeiro, portug. Leichtathletin (1969- )

Todestage: Boris Vian, frz. Schriftsteller (1920-1959) Louis Chiron, frz. Autorennfahrer (1899-1979) Friedrich Hacker, amer. Psychiater öst. Herk., Gründer der Sigmund-Freud-Gesellschaft (1914-1989)

(APA)