Online-Banking und Zahlung via Internet erfreuen sich in den USA zunehmender Beliebtheit. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des Marktforschers comScore Networks. Demnach hatten im ersten Quartal 2004 mehr als 22 Millionen US-Amerikaner bei den zehn größten Banken des Landes einen Online-Zugang eingerichtet, was einem Plus von 29 Prozent zum Vorjahr entspricht. Im gleichen Zeitraum wurden Rechnungen im Wert von insgesamt knapp 17 Milliarden Dollar online bezahlt.

Ausgaben

"Online-Banking und Bill Payment sind weiterhin die am raschesten wachsenden Anwendungen im Internet", erklärt Jim Larrison, Vizepräsident für Financial Services Solutions bei comScore. Dies sei einerseits auf die Verbreitung von Breitband-Internet, andererseits auf massive Online- und Offline-Promotion der Banken zurückzuführen. Rund 20 Prozent der Online-Banking-User sind aktive User (rund 4,6 Millionen Menschen). Jeder dieser User hat im ersten Quartal im Durchschnitt 14 Rechnungen mit einem Gesamtwert von 250 Dollar via Internet bezahlt. (pte)