Wimbledon - Österreichs Tennis ist beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres nun doch mit fünf Aktiven vertreten: Alexander Peya, der am Donnerstag in der dritten Qualifikations-Runde verloren hatte, profitierte von Absagen und rutschte als Lucky Loser in den Hauptbewerb. In diesem trifft er erstmals auf den US-Amerikaner Jeff Salzenstein und im Falle eines Sieges in Runde zwei wohl auf Andy Roddick (USA-2), der gegen Yeu-Tzuoo Wang aus Taipeh spielt. Auch der Erstrunden-Gegner von Qualifikant Julian Knowle steht mit dem Kolumbianer Alejandro Falla fest, gegen den der Vorarlberger zum ersten Mal antritt. Sollte sich der ÖTV-Daviscupper durchsetzen, droht ihm ein Duell mit dem topgesetzten Titelverteidiger Roger Federer. Im Herrenbewerb sind auch noch Jürgen Melzer (gegen Lleyton Hewitt/AUS-7) und Stefan Koubek (Jose Acasuso/ARG) vertreten, bei den Damen blieb Barbara Schett (Ludmila Cervanova/CZE) einzige ÖTV-Vertreterin. (APA)