Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/Karpukhin
Cape Canaveral - Die gute Nachricht erreichte den US-Astronauten Mike Fincke in der Umlaufbahn um die Erde: Es ist ein Mädchen. Seine Frau Renita brachte das Kind in einem Krankenhaus in der Nähe von Houston auf die Welt. Und als es soweit war, stellte die NASA für Fincke eine Verbindung zum Mobiltelefon seiner Frau im Kreißsaal her. NASA-Vertreter erklärten, ihres Wissens sei es das erste Mal, dass ein Astronaut bei der Geburt seines Kindes im All war. Für das Paar ist es das zweite Kind. Das Mädchen soll Tarali Paulina heißen. Tara bedeute Stern in der Sprache seiner aus Indien stammenden Frau, erklärte Fincke. Ihr dreijähriger Sohn heißt Chandra, was Mond bedeute. "Meine Frau gab mir schon den Mond, jetzt hat sie mir einen Stern geschenkt."(APA/AP)