Tel Aviv - Israel will in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine offizielle Vertretung eröffnen und seine Beziehungen zur arabischen Welt verbessern. Es gebe seit vier Monaten Gespräche zwischen israelischen Regierungsvertretern und dem Staat am Persischen Golf, berichtete die israelische Zeitung "Haaretz" am Sonntag unter Berufung auf diplomatische Quellen.

Das Büro solle die israelischen Interessen wahrnehmen, aber keine offizielle diplomatische Mission sein. Vorbild sei eine ähnliche Einrichtung im Golf-Scheichtum Katar. Die Vereinigten Arabischen Emirate wollten die israelische Vertretung stillschweigend akzeptieren und sie offiziell als Büro einer ausländischen Firma behandeln, schrieb "Haaretz" weiter.

Israel hat in der arabischen Welt nur mit Ägypten, Jordanien und Mauretanien offizielle diplomatische Beziehungen. Zu weiteren arabischen Staaten wie Marokko oder Tunesien gibt es informellere Kontakte. (APA/dpa)