In einer sechsstündigen Operation haben Ärzte in Washington ein vier Monate altes siamesisches Zwillingspaar getrennt. Die beiden Schwestern Jade und Erin Buckles aus Woodbridge im US-Staat Virginia waren von der Brust bis zum Unterleib zusammengewachsen und hatten nur eine gemeinsame Leber. Die Operation sei erfolgreich und ohne Komplikationen verlaufen, teilte der leitende Chirurg, Gary Hartman, am Samstag (Ortszeit) im Kinderkrankenhaus von Washington mit. Der Zustand der Zwillinge wurde als kritisch, aber stabil beschrieben. (AP/DER STANDARD; Printausgabe, 21.6.2004)